aboutpilates

Was ist Pilates?

 

Pilates ist eine Trainingsmethode, die Ihrem Körper unabhängig von Ihrem Alter und Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise verbessern Sie Ihre Körperhaltung, Koordination, Atmung, Konzentration und Ausdauer. Dieses Bewegungssystem für Körper, Seele und Geist stärkt und dehnt zugleich vor allem Ihre Rumpf-, Beckenboden- und Schultermuskulatur.

Nach einer Lektion Pilates fühlen Sie sich vitaler und voller Energie und nicht erschöpft und ausgelaugt.

"Wahres Alter wird nicht in Jahren gemessen" (Joseph Pilates).

Was bringt Pilates?

  • Ideale Ergänzung zu anderen Sportarten
  • Stressabbau
  • Mehr Vitalität und positive Energie
  • Körperstraffung
  • Verbesserte Körperwahrnehmung und Körperhaltung
  • Gestärktes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
  • Freude an Bewegung
  • Prävention
  • Innere Gelassenheit

Philosophie / Grundprinzipien

Atmung:

Beim tief ein- und ausatmen wird das Blut optimal mit Sauerstoff versorgt und scheidet Giftstoffe aus. Die Muskeln arbeiten dann besser und man kann klarer denken. Der Atemrhythmus macht jede Übung noch intensiver. Es wird darauf geachtet, beim Einatmen weder Brust noch Bauch herauszudrücken oder die Schultern hochzuziehen.

Zentrierung:

Die Muskelgruppen in Bauch, Gesäss, Kreuz und Innenseiten der Oberschenkel bilden das "ZENTRUM" oder "POWERHOUSE". Eine starke Körpermitte ist für Pilates sehr wichtig, weil dieses Zentrum all die Bewegungen steuert und kontrolliert.

Konzentration:

Jede Bewegung sollte mit hunderprozentiger Konzentration ausgeführt werden, damit die Energie nicht im leeren Raum verpufft.

Kontrolle:

Werden die Übungen sorgfältig ausgeführt, bündeln sich die Energien und man profitiert von den Bewegungen. Somit werden rascher Fortschritte erzielt.

Präzision:

Um mit Pilates-Übungen positive Resultate zu erzielen, muss darauf geachtet werden, dass die Bewegungen präzise und kontrolliert ausgeführt werden. Die Qualität der Ausführung ist wichtiger als die Anzahl der Wiederholungen.

Bewegungsfluss:

Bei Pilates geht jede Übung mit "energetischer Dynamik" und einem Minimum an Bewegung in die nächste über. Es gibt keine abrupten, unangenehmen Wechsel, alle Übungen werden entspannt und graziös ausgeführt.